HAUSS K

KERNSANIERUNG, 2016, ALFTER

Konzept, Planung, Bauleitung, Leistungsphasen 1-8  Anbau und großzügige Durchbrüche gliedern den Grundriss des 1910 erbauten Wohnhauses neu.
Durch die Fassadenöffnung zum neu errichteten Anbau (Nutzung des bereits bestehenden Fundaments) und die Vergrößerung bestehender Durchgänge ergibt sich im Erdgeschoss eine weitläufige Achse, welche mittels großflächiger Schiebefenster visuell in den Außenraum fortgeführt wird. Entlang dieser Achse stellt ein durchlaufendes Einbaumöbel Stauraum für die vierköpfige Familie zur Verfügung und  vermittelt den Wohnräumen eine helle und warme Atmosphäre.
Eine Glastrennwand separiert im Bereich des ehemaligen Esszimmers einen von der Wohneinheit unabhängig zugänglichen Raum. Angrenzend an das Jokerzimmer lässt sich dieser Bereich langfristig an die Bedürfnisse und Lebenslagen unserer Bauherren anpassen.

In den oberen Geschossen befinden sich Kinder- und Schlafzimmer.

Team: DIIIP
Kunde: Privat